Einführung von Prozessen und Verfahren für eine effiziente Wettbewerbsanalyse in Unternehmen

Informationen über Wettbewerber sind für Unternehmen aus vielfältigen Gründen von großer Bedeutung. Vor allem wenn es darum geht, Wettbewerbsvorteile zu erringen, sind Kenntnisse über Produkte und Angebote oder auch der Ziele und Strategien von Konkurrenzunternehmen höchst bedeutsam. Entsprechend der Zielsetzungen und Verwendung der benötigten Informationen unterscheidet man taktische und strategische Wettbewerbs- bzw. Konkurrenzanalysen:

  • Bei der taktischen bzw. operativen Wettbewerbsanalyse stehen Analysen der Wettbewerbsfirmen und -Produkte bzw. -Services im Vordergrund, um Vorteile für das operative Geschäft zu gewinnen, etwa um im R&D-Prozess der Konkurrenz überlegene Produkte zu entwickeln oder um überzeugende Kundenargumente für den Vermarktungs-Prozess zu finden.
  • Bei der strategischen Wettbewerbsanalyse geht es hingegen mehr um Analysen der gesamten Wettbewerbssituation am relevanten Markt, um die eigene Marktposition zu bestimmen und daraus Rückschlüsse für die Wettbewerbsfähigkeit und deren Verbesserung zu erhalten.

Für die systematische und zielgerichtete Durchführung von Wettbewerbsanalysen in Unternehmen ist die Einrichtung geeigneter Prozesse und Verfahren erforderlich, was auch als Competitive Intelligence- oder kurz CI-System bezeichnet wird. Die nachfolgende Darstellung zeigt typische Merkmale von Unternehmen, die noch nicht über ein effizientes CI-System verfügen, sowie Lösungsansätze für die Etablierung eines solchen Systems und die Vorteile, die sich daraus ergeben:

Situation bei der Einführung eines Competitive Intelligence-Systems

Situation bei der Einführung eines Competitive Intelligence-Systems

Damit ein Competitive Intelligence-System optimal funktioniert und die jeweils benötigten Konkurrenzdaten und -analysen rechtzeitig und in der gewünschten Form an die betreffenden Zielgruppen bereitstellen kann, sind eine Reihe von Voraussetzungen zu erfüllen:

  • Es müssen die verschiedenen Zielgruppen und deren Bedarf an Daten und Informationen über den Wettbewerb definiert werden.
  • Ergebnisse und Output von Wettbewerbsanalysen müssen inhaltlich und formal  beschrieben werden, wie also z.B. Unternehmensprofile von Konkurrenzfirmen oder Wettbewerber- und Produktvergleiche und die für diese Zwecke verwendeten grafischen Analysen und Auswertungen genau aussehen sollen.
  • Datenquellen müssen festgelegt werden, insbesondere wo und wie Daten und Informationen über den Wettbewerb erhoben werden sollen, um deren Aktualität, Genauigkeit und Relevanz sicherstellen zu können.
  • Neben der Datenerhebung müssen auch Prozesse für die weitere Analyse und Aufbereitung entwickelt sowie Verfahren für die Datenhaltung und laufende Pflege konzipiert und implementiert werden; dies betrifft vor allem auch die Einrichtung einer geeigneten Wettbewerber-Datenbank.
  • Im Hinblick auf die Bereitstellung der richtigen Informationen an die richtigen Zielgruppen zum richtigen Zeitpunkt müssen schließlich auch Verfahren für eine effiziente Kommunikation und Verteilung der Informationen eingerichtet werden.

Die Einführung eines Competitive Intelligence-Systems im Unternehmen erfolgt sinnvollerweise als Projekt, also systematisch geplant und methodisch umgesetzt, damit die genannten Voraussetzungen, die das CI-System erfüllen soll, zügig konzipiert sowie fundiert und effektiv realisiert werden können.

Die folgende Abbildung skizziert eine idealtypische Vorgehensweise in 5 Phasen bei einem solchen Implementierungsprojekt und beschreibt die wichtigsten Aufgaben, die während der verschiedenen Ablaufschritte anfallen:

Projekt zur Einführung eines Competitive Intelligence-Systems


-- Download Einführung von Prozessen und Verfahren für eine effiziente Wettbewerbsanalyse in Unternehmen as PDF --


Winfried Kempfle

About Winfried Kempfle

Winfried Kempfle arbeitete 20 Jahre als Berater im Inhouse-Management Consulting und in verschiedenen Strategie- und Business Develoment-Bereichen der Siemens AG. Er ist zertifizierter Web Business Manager und besitzt vielfältige Erfahrungen in Strategieplanung und Strategieprojekten, im Marketing und Projektmanagement sowie in Markt- und Wettbewerbsanalyse.
This entry was posted in Wettbewerbsanalyse and tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort