Tool zur Industrieanalyse

Mit dem Instrument der Industrieanalyse werden gesamte Branchen oder Industriesektoren untersucht und die wichtigsten Firmen der Branche bzw. des Sektors in einer Art Marktportfolio dargestellt.

Industrieanalyse

Marktportfolio-Darstellungen bei einer Industrieanalyse

Um eine Portfoliodarstellung zu ermöglichen, werden verschiedene Kategorien gebildet, die aus jeweils einer Vielzahl von Einzelkriterien bestehen können. Durch Gewichtung und Bewertung dieser Kriterien erhält man einen aggregierten Wert je Untersuchungskategorie, der dann in der X- bzw. Y-Achse oder als Kreisgröße abgebildet werden kann.

  • Hinter der Kategorie “Vollständigkeit des Portfolios” verbirgt sich beispielsweise im Detail, inwieweit alle relevanten Marktsegmente oder alle Performance- oder Größenklassen abgedeckt sind, außerdem weitere Punkte wie etwa Adaptierbarkeit der Produkte, Eignung der Produkte für unterschiedliche Vertriebskanäle oder Aktualität des Portfolios. Während diese Kategorie in der Regel bei Produktherstellern herangezogen wird, passt bei Servicefirmen eher die “Regionalabdeckung” als Beurteilungskriterium.
  • Die Kategorie “Wettbewerbsstärke” eignet sich prinzipiell für alle Arten von Unternehmen und setzt sich aus Aspekten zusammen, die Hinweise auf die Wettbewerbsstrategie der Konkurrenten geben, zum Beispiel relativer Marktanteil, relative Kostenposition oder Gewinnspannen, Kundenloyalität, Distributionsstärke, Qualifikation der Mitarbeiter und Führungskräfte, Innovationskraft usw.
  • Als dritte Kategorie werden normalerweise Umsatz oder Marktanteil und für die Darstellung symbolisch die Kreisgröße gewählt.

Eine Industrieanalyse liefert Rückschlüsse auf die Marktchancen und damit auf die zu verfolgende eigene Wettbewerbsstrategie, und zwar

  • einerseits aus der Gesamtstruktur des Marktportfolios, also aus Anzahl, Verteilung und Größe der Firmen (z.B. ob dominante Wettbewerber existieren oder ob der Markt fragmentiert ist),
  • andererseits aus der Position der eigenen Firma relativ zu den Konkurrenten in Bezug auf Wettbewerbsstärke, Größe und die weiteren definierten Analysekriterien.

Ein Tool zur Unterstützung von Industrieanalysen ist Bestandteil meines Angebots an Strategietools. Mit diesem Tool werden

  • die Kriterien der zu untersuchenden Kategorien (Vollständigkeit des Portfolios, Regionalabdeckung, Wettbewerbsstärke) für alle Firmen im Detail erfasst und bewertet, wobei eine Reihe von standardmäßig verwendeten Kriterien bereits vorgegeben ist
  • die aggregierten Werte der Kriterien berechnet
  • die Position der Firmen im Marktportfolio bestimmt
  • die Grafik für die Matrix-Darstellung automatisch erstellt

Das Tool unterstützt und erleichtert somit in erheblichem Maße die Arbeit bei Strategieanalysen, in Strategieprojekten und bei der Strategie- oder Geschäftsplanung.

Eine Beschreibung des Tools, zusammen mit Erläuterungen und Beispielen, findet sich in einer Präsentation, die auch zum Download zur Verfügung steht. Das Tool kann über das Formular auf meiner Webseite bestellt werden.


-- Download Tool zur Industrieanalyse as PDF --


Winfried Kempfle

About Winfried Kempfle

Winfried Kempfle arbeitete 20 Jahre als Berater im Inhouse-Management Consulting und in verschiedenen Strategie- und Business Develoment-Bereichen der Siemens AG. Er ist zertifizierter Web Business Manager und besitzt vielfältige Erfahrungen in Strategieplanung und Strategieprojekten, im Marketing und Projektmanagement sowie in Markt- und Wettbewerbsanalyse.
This entry was posted in Strategieberatung, Wettbewerbsanalyse and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort