Informationsquellen für Marktanalysen

Damit Marktanalysen ihre wichtige Aufgabe erfüllen können, nämlich fundierte Inputs zur Verfügung zu stellen für Strategieanalysen und Strategieplanung als Grundlage strategischer Entscheidungen in Unternehmen, sind umfangreiche und vor allem zuverlässige Informationen über die Marktsituation und die weitere Marktentwicklung erforderlich. Viele Ergebnisse von Marktanalysen, wie etwa Markttrendaussagen, Kundenanforderungen, Marktprognosen oder Marktanteilsdiagramme. können nur erzielt werden, wenn Markt- und Kundeninformationen systematisch erhoben und anschließend ziel- und zweckgerichtet aufbereitet werden.

Wesentliche Voraussetzung für diesen Prozess ist die Erschließung geeigneter Informationsquellen sowohl für die Primär- als auch für die Sekundär-Marktforschung.

Die nachfolgende Übersicht zeigt die wichtigsten Informationsquellen und gibt Beispiele an, in welcher Form die Markt- und Kundeninformationen vorliegen können:

Informationsquellen für MarktanalysenDiese Beispiele mögen plausibel erscheinen, einige praktische Hinweise sollen jedoch zeigen, dass die Auswahl und Erschließung der Informationsquellen keineswegs ein trivialer Vorgang ist:

  • Eine Kundenbefragung muss unbedingt systematisch geplant und durchgeführt werden. Besondere Aufmerksamkeit sollte hierbei der Methodik (z.B. Online-Befragung versus Interviews), dem Erstellen des Fragenkatalogs, der möglichst repräsentativen Kundenauswahl, der Kundenansprache, ggf. der Auswahl eines zu beauftragenden Interviewers etc. gewidmet werden.
  • Die Auswahl oder eventuelle Beauftragung eines Industrieanalysten sollte auf Basis eines einschlägigen Kriterienkatalogs erfolgen, um sicherzustellen, dass der Analyst über die erforderlichen Kompetenzen verfügt und der Ergebnisreport qualitativ und quantitativ den Erwartungen entsprechen
  • Ein institutionalisierter Feedback-Prozess von Vertrieb oder Service erfordert einerseits sehr viel Disziplin bei den beteiligten Personen und Stellen, d.h. dem Feedback-Anliegen muss auch ein entsprechender Stellenwert eingeräumt werden, ggf. unterstützt durch geeignete Incentives; andererseits müssen wirksame Formate und Tools eingerichtet werden, mittels derer das Feedback strukturiert erfasst, an die zuständigen Stellen weitergeleitet und schließlich systematisch ausgewertet werden kann.

-- Download Informationsquellen für Marktanalysen as PDF --


Winfried Kempfle

About Winfried Kempfle

Winfried Kempfle arbeitete 20 Jahre als Berater im Inhouse-Management Consulting und in verschiedenen Strategie- und Business Develoment-Bereichen der Siemens AG. Er ist zertifizierter Web Business Manager und besitzt vielfältige Erfahrungen in Strategieplanung und Strategieprojekten, im Marketing und Projektmanagement sowie in Markt- und Wettbewerbsanalyse.
This entry was posted in Marktanalyse and tagged , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

One Response to Informationsquellen für Marktanalysen

  1. Pingback: Methoden der Marktanalyse: (3) Marktprognosen | Strategieplanung – Instrumente des Strategischen Managements

Hinterlasse eine Antwort