Methoden der Strategieanalyse: (1) SWOT-Analyse

Die SWOT-Analyse ist eine zumeist relativ einfach durchzuführende, gleichzeitig aber sehr grundlegende Maßnahme bei der Strategieentwicklung: Bei der SWOT-Analyse werden Stärken (Strenghts) und Schwächen (Weaknesses) des Unternehmens herausgearbeitet und mit den Chancen (Opportunities) und Bedrohungen (Threats) abgeglichen, die sich aus dem Markt ergeben. Ziel der Methode ist es, aus diesem Abgleich situationsspezifische, geeignete Wettbewerbsstrategien zu entwickeln.

Die nachfolgende Präsentation zeigt das Grundprinzip, die Vorgehensweise und Beispiele für SWOT-Analysen.

SWOT-Analyse – Tools für das Strategische Management (Download)

Bei einer SWOT-Analyse empfiehlt es sich, in zwei Schritten vorzugehen:

Zunächst werden für die vier Kategorien Stärken, Schwächen, Chancen und Bedrohungen jeweils die aus Sicht des Unternehmens wichtigsten zutreffenden Aussagen gesammelt. Dies kann in Form eines Brainstormings, eines strukturierten Interviews oder durch Auswertung von internen Unterlagen (Berichte, Protokolle, etc.) und externen Marktstudien geschehen. Empfehlenswert ist eine Beschränkung auf etwa 8 bis 10 Aussagen je Kategorie sowie ferner eine Priorisierung innerhalb jeder Kategorie entsprechend der zu erwartenden Auswirkungen jedes Punktes.

Im zweiten Schritt werden dann durch Kombination der Stärken und Schwächen einerseits mit den Chancen und Bedrohungen andererseits insgesamt 4 Gruppen möglicher strategischer Stoßrichtungen gebildet:

  1. Stärken und Chancen (S/O-Strategien): Identifikation der Marktchancen, die mit den Stärken des Unternehmens gut verfolgt und genutzt werden können, um die Wettbewerbsposition weiter zu verbessern.
  2. Stärken und Bedrohungen (S/T-Strategien): Einsatz der vorhandenen eigenen Stärken, um externe Bedrohungen zu neutralisieren oder zumindest zu minimieren.
  3. Schwächen und Chancen (W/O-Strategien): Definition von Maßnahmen, um Schwächen zu eliminieren, die der Nutzung neuer Möglichkeiten entgegenstehen
  4. Schwächen und Bedrohungen (W/T-Strategien): Entwicklung einer Verteidigungsstrategie, um vorhandene Schwächen nicht zum Ziel von Bedrohungen werden zu lassen.

Aus diesem “Portfolio” an Strategien werden sodann diejenigen ausgewählt und umgesetzt, die den besten Beitrag zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit leisten können.


-- Download Methoden der Strategieanalyse: (1) SWOT-Analyse as PDF --


Winfried Kempfle

About Winfried Kempfle

Winfried Kempfle arbeitete 20 Jahre als Berater im Inhouse-Management Consulting und in verschiedenen Strategie- und Business Develoment-Bereichen der Siemens AG. Er ist zertifizierter Web Business Manager und besitzt vielfältige Erfahrungen in Strategieplanung und Strategieprojekten, im Marketing und Projektmanagement sowie in Markt- und Wettbewerbsanalyse.
This entry was posted in Strategieanalyse and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort